Blog

Taarof - die wichtigste Regel im Iran

By Admin

Taarof (auch Ta’arof, Tarof oder Tarouf) bezeichnet eine in der persischen Kultur tief verankerte und in praktisch allen sozialen Schichten anzutreffende besondere Form des Anstandes und der Ehrerbietung, die jedoch nicht immer aufrichtig gemeint ist.

weiterlesen

Die Farben des Paradieses

By Admin

Der achtjährige sehbehinderte Halbwaise Mohammad entstammt einer armen Bauernfamilie im Norden Irans und besucht eine Blindenschule in Teheran.

weiterlesen

Nader und Simin - Eine Trennung

By Admin

Nader und Simin sind seit 14 Jahren verheiratet. Sie leben mit ihrer 11-jährigen Tochter Termeh in Teheran. Simin will das Land verlassen. Ursprünglich hatte das Ehepaar geplant, gemeinsam fortzugehen, doch Nader will seinen an Alzheimer erkrankten Vater nicht zurücklassen.

weiterlesen

Alpines Museum der Schweiz - Biwak#25 Iran Winter

By Admin

Die Skisaison steht vor der Tür: Passend dazu bietet das Alpine Museum der Schweiz im Raum Biwak bis am 12. April 2020 die Ausstellung «Iran Winter». Denn der Iran ist ein Land der Berge und Bergbegeisterten.

weiterlesen

Der Iran als attraktives Reiseland

By Admin

Der Iran beheimatet rund 80 Mio. Menschen und ist mit 1.6 Mio. Quadratkilometern etwa 40 Mal grösser als die Schweiz und flächenmässig nach Saudi-Arabien das grösste Land im Nahen bzw. Mittleren Osten. Der Iran grenzt an die Türkei und den Irak im Westen, an Aserbeidschan und Turkmenistan im Norden sowie Afghanistan und Pakistan im Osten.

weiterlesen

Ist eine Iranreise gefährlich?

By Admin

Laut der interaktiven Travel Risk Map, die das weltweite Risikoniveau unter Berücksichtigung verschiedenster Parameter abbildet, gilt der Iran als Reiseland mit niedrigem Sicherheitsrisiko und gilt damit als äussert sicher, nämlich als genauso sicher wie unter anderem Grossbritannien, Kanada, die USA, Australien und Neuseeland, welche in der gleichen Kategorie zu finden sind.

weiterlesen

Hafez - Dichter und Mysiker aus Shiraz

By Admin

Hafez ist einer der bekanntesten persischen Dichter und Mystiker, der um 1315 in Shiraz geboren wurde. Über sein Privatleben ist relativ wenig bekannt. Es wird vermutet, dass er zimndest einmal verheirat war und einen Sohn hatte der als Kind starb. Überliefert ist, dass Hafes mit 60 Jahren in einem Freundeskreis eine 40-tägige meditative Nachtwache begann, an deren Ende er eine Art Bewusstseinserweiterung erlebte.

weiterlesen

Besteigung des Damavand - meine Erfahrung

By Admin

Doch warum gerade der im Vergleich zum Kilimandjaro (in den hiesigen Breitengraden) fast unbekannte Damavand? Was kann der Damavand, was der Kilimandjaro nicht kann, dessen Gipfel ja gut 200 Meter höher liegt?

weiterlesen